Eier-Färberei

bunte Eier


Schon lange bevor es das Oserfest gab wurden Eier bemalt.

Im alten Ägypten schenkte man sich vergoldete Eier zum Frühlingsanfang - das war das Symbol für strahlende Sonne.

Die alten Chinesen färbten die Eier schon vor 5000 Jahren rot wie Blut - das war die Farbe des Lebens.


Heute zum Osterfest bekommt man bunte Eier bereits fertig gefärbt oder künstliche Ostereierfarben. Doch etwas ganz besonderes ist es, die Eier mit natürlichen Materialien selber einzufärben:

Aus den entsprechend kleingeschnittenen Zutaten wird mit Wasser ein Farbsud hergestellt. Darin werden die Eier dann hart gekocht oder die schon vorgekochten - heißen Eier - eingelegt.


blaue Eier: in Heidelbeersaft einlegen

braune Eier: in Schwarztee kochen

grüne Eier: in Spinat-Farbsud einlegen

rosa Eier: in Preiselbeersaft einlegen

rote Eier: in rote Bete-Saft + Essig einlegen

beige/braune Eier: mit Zwiebelschalen kochen - siehe auch Rezept "Gekratzte Ostereier"