Ideen für Spiele mit Weichbodenmatten

KINDERTURNEN - IDEEN UND ÜBUNGEN

Weichboden-Turnübungen
Weichboden-Turnübungen

Weichbodenmatten sind in bald jedem Toberaum im Kindergarten oder in der Turnhalle vorhanden. Weichböden können in der Turnstunde vielseitig verwendet und eingesetzt werden. Weichbodenmatten dienen sowohl als Fall- und Prallschutz aber auch als eigenständiges Turn- und hier als Spielgerät.

Wir zeigen einige kindgerechte, lustige Bewegungsspiele und Übungen auf und mit der Weichbodenmatte für das Turnen im Verein, im Kindergarten oder in der Schule.

Weichbodenmatte-Balancier-Spiel
Weichbodenmatten-Rutschpartie-Spiel
Weichbodenmatten-Sandwich-Spiel
Weichboden-Schlittenfahrt
Weichboden-Fliegender Teppich
Weichbodenmatten-Tablett-Spiel
Weichboden-Wegdrücken
Weichboden-Klettermax-Spiel
Weichbodenmatten-Roll-Berg-Spiel
Weichboden-Fliegenklatsche-Spiel
Weichboden-Runterwurf-Spiel
Weichboden-Berg-erklimmen-Spiel
Weichboden-Engelchen-Spiel
Weichbodenmatten-Flug-Spiel
Weichbodenmatte-Tor-Spiel
Weichboden-Schatzsuche
Weichboden-Zug-Spiel
Weichboden-Gletscherspalte-Spiel
Weichboden-Bewegungs-Spiele
Weichboden-Mannschafts-Spiele


Sie können sich in unserem Download-Bereich ebenfalls die PDF-Datei "Weichbodenmatten-Spiele" gratis runterladen und ausdrucken.


Die passenden Weichbodenmatten sind preiswert erhältlich in unserem Shop www.turnmatte.com

Weichbodenmatte-Balancier-Spiel

Weichboden-Balanceakt
Weichboden-Balanceakt

Die Kinder legen sich auf eine große Weichbodenmatte. Eine weitere kleine Weichbodenmatte wird ihnen auf die Füße gelegt und sie müssen diese drehend balancieren.

Das fördert den Gleichgewichtssinn und stärkt extrem die Beinmuskulatur.

Weichbodenmatten-Rutschpartie-Spiel

Weichboden-Rutschpartie
Weichboden-Rutschpartie

Legen Sie eine dicke Weichbodenmatte vor die Sprossenwand. Dann hängen Sie die Rutsche oder ein passendes Brett an eine Sprosse - das Ende der Rutsche legen Sie auf einen kleinen Sprungkasten. Die Kinder klettern nun an der einen Seite der Sprossenwand hoch und rutschen an der anderen Seiter herunter. Es kann vorher angegeben werden, ob sie auf dem Po, Bauch, Rücken oder sogar auf den Knien rutschen. Sie fallen ja weich auf der Weichbodenmatte.

Weichbodenmatten-Sandwich-Spiel

Weichboden-Sandwich
Weichboden-Sandwich

Eine Weichbodenmatte wird flach auf den Boden gelegt. Die Kinder legen sich nun als "Belag" auf die Matte - mit dem Kopf nach außen. Jetzt kommt der zweite Weichboden oben drauf. Hierauf kann sich nun ein weiterer Mitspieler hin und her rollen (den "Ketchup" verteilen) oder darüber balancieren.

Die Kinder haben einen riesen Spaß so eingeklemmt zu sein.

Weichboden-Schlittenfahrt

Weichboden-Schlitten
Weichboden-Schlitten

Ein Kind setzt sich auf die Weichbodenmatte. Hierbei muss die glatte Seite nach unten und der Antirutschboden nach oben, da der Weichboden ansonsten nicht rutscht. Die anderen Kinder ziehen oder schieben den "Schlitten" nun durch die Turnhalle.

Weichboden-Fliegender-Teppich-Spiel

Weichboden-Teppich
Weichboden-Teppich

Ein Kind setzt oder legt sich auf eine Weichbodenmatte. Die anderen Kinder heben die Matte nun an den Griffen - oder darunter - hoch und lassen den „Teppich“ umher „fliegen“.

Man kann auch versuchen auf dem "Fliegenden Teppich" stehen zu bleiben oder sich zu knien. Es ist gar nicht so einfach hier das Gleichgewicht zu halten.

Weichbodenmatten-Tablett-Spiel

Weichboden-Tablett
Weichboden-Tablett

Es werden verschiedene Gegenstände auf eine Weichbodenmatte gelegt (z.B. Bälle, Jongliertücher, Pylonen, …)

Mehrere Kinder heben nun vorsichtig die Weichbodenmatte hoch, stellen sich darunter und transportieren das „Tablett“ auf dem Kopf - ohne die Gegenstände runter fallen zu lassen.

Verschiedene Weichbodenmatten für Bewegungsspiele sowie Sportgeräte erhalten Sie in unserem Shop www.turnmatte.com

Weichboden-Wegdrücken

Weichboden-Sperre
Weichboden-Sperre

Man stellt eine kleinere Weichbodenmatte auf die Längsseite hin auf eine große Weichbodenmatte. Von beiden Seiten versuchen nun die Kinder die kleine Weichbodenmatte umzudrücken.

Weichboden-Klettermax-Spiel

Weichboden-Kletterturm
Weichboden-Kletterturm

Die Weichbodenmatte wird auf die Längsseite hingestellt und von einigen Kindern gut fest gehalten. Ein Mitspieler versucht nun die Weichboden-Kletterwand zu überwinden und auf die andere Seite zu klettern.

Hat man es geschafft kann man es noch schwieriger gestalten und die Weichbodenmatte hochkant stellen. Hierbei sollte aber auf jeden Fall von allen Seiten mit weiteren Weichbodenmatten abgesichert werden, da es nicht so einfach ist diese "Steilwand" zu bezwingen.

Weichbodenmatten-Roll-Berg-Spiel

Weichboden-Rollberg
Weichboden-Rollberg

Es werden Turnbänke oder ein Schrägbrett an eine Seite der Doppel-Sprossenwand gehängt. Darauf legen Sie eine Weichbodenmatte und als Abschluss noch einen kleinen Weichboden. Die Kinder klettern nun an der anderen - freien Seite der Sprossenwand hoch und lassen sich auf den weichen „Berg“ herunter rollen. Man kann eine Weichbodenmatte auch nur schräg an die Sprossenwand stellen und darauf gleiten.

Weichboden-Fliegenklatsche-Spiel

Weichboden-Klatsche
Weichboden-Klatsche

3 – 6 Kinder halten sich an der Längsseite einer senkrecht stehenden Weichbodenmatte mit gestreckten Armen am oberen Rand fest. Dann kippen sie einfach nach vorne und lassen sich auf den Weichboden fallen.

Das geht natürlich auch anders herum, indem man mit dem Rücken zur Matte steht. Hier müssen die beiden außen stehenden Kinder die Matte mit einer Hand festhalten.

Das ist schon eine Überwindung - aber es kann ja nichts passieren.


Weichboden-Runterwurf-Spiel

Weichboden-Matte
Weichboden-Matte

Runterwurf: Viele Kinder toben auf einer großen Weichbodenmatte und versuchen sich gegenseitig runter zu werfen. Sobald nur ein Körperteil den Boden berührt, muss das Kind die Weichbodenmatte verlassen. Das letzte Kind, das noch auf der Weichbodenmatte ist, hat natürlich gewonnen.

Weichboden-Berg-erklimmen-Spiel

Weichbodenmatten-Berg
Weichbodenmatten-Berg

Mehrere dicke Weichbodenmatten werden aufeinander gelegt. Die Kinder müssen nun irgendwie versuchen, den steilen, weichen Berg zu erklimmen.

Am "Gipfel" angelangt - klettern sie dann an der anderen Seite wieder herunter.

Turnmatten und Weichböden für die "Matten-Spiele" erhalten Sie in unserem Shop www.turnmatte.com

Weichboden-Engelchen-Spiel

Weichboden-Himmel
Weichboden-Himmel

Die Kinder halten eine Weichbodenmatte an den Griffen fest. Ein Kind liegt oder sitzt auf dem Weichboden und wird wie ein "Engelchen" geschaukelt.

Das "Bengelchen" wird allerdings auf- und ab- gerüttelt und geschüttelt.

Weichbodenmatten-Flug-Spiel

Weichboden-Fallschirm
Weichboden-Fallschirm

Stellen Sie ein Trampolin vor eine Weichbodenmatte.

Die Kinder springen nun auf das Trampolin um dann so hoch wie möglich mit ausgestreckten Armen zu „fliegen“ und auf der Weichbodenmatte zu landen. Als „Flügel“ oder „Fallschirm“ kann man in jede Hand noch bunte Jongliertücher nehmen.


Weichbodenmatten-Tor-Spiel

Weichbodenmatten-Tor
Weichbodenmatten-Tor

Stellen Sie eine große Weichbodenmatte an die Wand und markieren Sie evtl. mit einem Kreppband verschiedene Felder.

Die Kinder schießen nun den Ball mit voller Wucht gegen die Weichbodenmatte und versuchen ggf. die markierten Felder zu treffen.

Weichboden-Schatzsuche

Weichboden-Versteck
Weichboden-Versteck

Alle verfügbaren Weichbodenmatten werden im Raum verteilt. Der Spielleiter versteckt nun den "Schatz", z.B. einen Ball oder ein Jongliertuch unter einer der Weichbodenmatten. Alle Kinder müssen jetzt den Schatz unter den Weichbodenmatten suchen.

Wer ihn gefunden hat, darf den Schatz als nächstes verstecken.

Weichboden-Zug-Spiel

Weichbodenmatten-Zug
Weichbodenmatten-Zug

Zug-Abteil: Sämtliche verfügbaren Weichbodenmatten werden hintereinander mit etwas Abstand in der Turnhalle verteilt. Je eine Weichbodenmatte stellt ein Zug-Abteil dar, in das nur eine bestimmte Anzahl Kinder Platz hat. Die Kinder laufen am Bahnhof umher, bis das Signal ertönt, dass der Zug abfährt. Nun müssen sie schnell auf eine Weichbodenmatte Platz finden. Ist das "Zug-Abteil" jedoch schon voll, müssen sie ein anderes suchen, in dem noch nicht die bestimmte Anzahl Kinder sitzt.

Weichboden-Gletscherspalte-Spiel

Weichboden-Spalte
Weichboden-Spalte

Es werden zwei Weichbodenmatten mit der glatten Seite gegeneinander gestellt. Die Matten müssen von beiden Seiten von mehrern Kindern gegeneinander gedrückt werden. Ein einzelnes Kind versucht nun, sich durch die "Gletscherspalte" zu quetschen und sich auf die andere Seite durchzukämpfen.

Das erfordert viel Kraft und Geschicklichkeit.


Hochwertige Turnmatten und Weichböden für die "Weichbodenmatten-Spiele" erhalten Sie im Shop www.turnmatte.com

Weichboden-Bewegungs-Spiele

Weichboden-Sprünge
Weichboden-Sprünge

Springen auf der Weichbodenmatte stärkt die Muskulatur der Kinder. Es ist gar nicht so einfach, da der Weichboden einsinkt.

a) Ein Kind springt eine Übung auf der Weichbodenmatte vor. Das nächste Kind macht diese Sprung-Übung nach und fügt noch einen neuen Sprung hinzu. Das nächste Kind baut wieder eine Übung an usw. Wenn ein Kind die Abfolge nicht mehr zusammen bekommt, ist das Spiel vorbei und fängt von vorne an.

b) Den Ball hochwerfen und wieder fangen oder sich dabei drehen. Mit dem Ball sitzend oder liegend versuchen zu springen oder den Ball zwischen die Knie oder Füße nehmen.

c) Zwei Kinder halten sich an den Händen. Ein Kind sitzt auf der Weichbodenmatte, das andere steht. Nun wird gehopst. Das sitzende Kind muss nach einer gewissen Gewöhnung versuchen in den Stand zu kommen.

d) alle Kinder erhalten ein buntes Jongliertuch in die Hand und tanzen/bewegen sich zur Musik auf der Weichbodenmatte. Der Spielleiter stoppt die Musik und nennt eine Farbe. Alle Kinder mit einem Jongliertuch in dieser Farbe dürfen nun bis zum nächsten Musik-Stopp auf der Weichbodenmatte tanzen.

e) Verschiedene Bewegungs-/Sprungarten auf der Weichbodenmatte ausführen, z.B. auf Fersen und Zehenspitzen gehen, vorwärts oder rückwärts Krabbeln, auf einem Bein hüpfen, Hampelmannsprung, große Schritte machen, hüpfen und mit den Füßen den Po berühren, seitwärts laufen, mit den Knien nach oben springen, hochspringen und gleichzeitig drehen, hochspringen und die Beine grätschen, rollen …

Weichboden-Mannschafts-Spiele

Weichboden-Spiele
Weichboden-Spiele

Laufstrecke: Legen Sie alle verfügbaren Weichbodenmatten hintereinander als eine lange Laufstrecke. Es werden zwei Mannschaften gebildet, die sich an der "Laufstrecke" aufstellen. Die Kinder müssen dann so schnell wie möglich hintereinander die Strecke überqueren. Man kann darüber laufen, krabbeln, Purzelbäume machen, ... (Die Weichbodenmatten sind breit genug, so dass beide Mannschaften gleichzeitig "laufen" können). Die Mannschaft, die als erstes komplett die andere Seite erreicht hat, gewinnt das Weichbodenmatten-Spiel.

Hoch/Runter: Wieder werden zwei Mannschaften gebildet. Diese müssen nun versuchen so schnell wie möglich den Weichboden auf die andere Seite der Turnhalle zu bekommen, indem sie die Weichbodenmatte senkrecht hoch stellen und gewendet wieder runter fallen lassen - und wieder hoch stellen und runter fallen lassen .... Eine schwieriger Variante ist, dass der Weichboden beim Wenden den Boden nicht berühren darf.

Kräfte-Messen: Man stellt eine Weichbodenmatte mit der Längsseite auf den Boden. Die eine Mannschaft drückt nun die Matte von der einen Seite und die andere Mannschaft drückt von der anderen Seite. Die Mannschaft, welche die Weichbodenmatte ein ganzes Stück weit weg gedrückt hat, gewinnt das Spiel. (Wie beim Tauziehen, nur wird hier gedrückt).

Weichboden-Brücke: Drei Kinder aus jeder Mannschaft stellen sich auf eine Weichbodenmatte. Die anderen Kinder aus der Mannschaft müssen nun eine zweite Weichbodenmatte vor die erste Matte legen. Die drei Kinder springen rüber auf die vordere Matte. Nun wird die frei gewordene Weichbodenmatte wieder nach vorne gelegt, die drei Kinder springen rüber .... usw. Die Weichbodenmatten können natürlich mit etwas Abstand gelegt werden, wichtig ist aber, dass die drei Kinder den Boden nicht berühren dürfen, sonst müssen sie wieder von vorne beginnen. Gewonnen hat die Mannschaft, die als erstes mit "trockenen Füßen" das andere Ufer erreicht hat.

Weichbodenmatten-Schlange: Es werden aus jeder Mannschaft je zwei Gruppen gebildet. Die zwei Gruppen stellen sich gegenüber in eine Reihe hin. Nun wird eine Weichbodenmatte an den Griffen weitergereicht bis an das Ende der Schlange. Die Mannschaft, welche die Weichbodenmatte am schnellsten ans Ende der Schlange bringt - gewinnt das Spiel.

Rutschpartie: Zwei bis drei Kinder aus jeder Mannschaft nehmen auf ein Signal hin Anlauf und werfen sich mit Schwung in Bauchlage auf eine Weichbodenmatte (glatte Seite unten), so dass diese nach vorne rutscht. Dies wiederholen sie so lange, bis sie am Ende der Strecke angekommen sind. Hier übernehmen dann andere Kinder aus der Mannschaft die Matte und rutschen die Weichbodenmatte auf gleiche Weise wieder zurück.

Weichboden-Gefängnis: Eine große Weichbodenmatte wird als "Gefängnis" in die Mitte der Turnhalle gelegt. 5 - 8 Kinder stellen sich um die Weichbodenmatte herum - sie sind die "Polizisten". Die anderen Kinder - die "Verbrecher" - laufen in der Halle umher. Nun gehen die "Polizisten" auf "Verbrecherjagd". Haben sie ein Kind abgeschlagen, führen sie es auf die Weichbodenmatte (Gefängnis).
Die restlichen Kinder können versuchen die Gefangenen wieder zu befreien, indem sie diese kurz berühren. Sie müssen natürlich aufpassen, dass sie bei ihrem Befreiungsversuch nicht selber gefangen werden.


Sie können sich in unserem Download-Bereich ebenfalls die PDF-Datei "Weichbodenmatten-Spiele" gratis runterladen und ausdrucken.